...Wärmepumpen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Die Funktionsweise einer Wärmepumpe lässt sich mit der eines Kühlschranks vergleichen, nur umgekehrt. Vereinfacht gesagt, holt die Wärmepumpe Wärme von draußen und gibt sie im Inneren des Hauses wieder ab.

 

Dies geschieht mit Hilfe eines Kältemittels, das Wärme transportiert. Dieses nimmt bei niedriger Temperatur und niedrigem Druck Wärme auf und gibt die Wärme bei höheren Temperaturen und höherem Druck wieder ab. Aufgabe der Wärmepumpe ist es, diesen Kreislauf von Aufnahme und Abgabe in Gang zu halten.

 

Als Wärmequellen können die Außenluft, das Erdreich (Erdkollektor oder Erdsondenanlage) und Wasser (Grund- oder Oberflächenwasser) genutzt werden. Eine gute Kombination ist auch die Nutzung der Abluftwärme aus der Lüftungsanlage für eine Wärmepumpe.

 

Lassen Sie sich ausführlich beraten, welches System für Ihren Neubau oder für Ihre Heizungssanierung das Beste ist.

zurück